Flash vs. Hype

28. Oktober 2011
  Flash vs. Hype

In den letzten Wochen habe ich viel Zeit damit verbracht, Flash banner zu erstellen.
Klar, der Trend geht in die Richtung HTML5 und CSS3, allerdings ist die Frage, ob es den Aufwand wirklich wert ist, Banner nicht mit Flash zu animieren sondern zu programmieren.

Und genau hier kommt die Software Hype ins spiel.
Animationstechnisch hat man sehr viele Möglichkeiten: Drehungen, Transformationen, Positionen und noch viel mehr kann animiert werden. Allerdings hat das ganze auch einen Haken: Nicht jeder Browser unterstützt diese CSS3 Eigenschaften.
Dafür gibt es in Hype aber einen Inspektor, ob man dann auf den Effekt verzichtet oder die fehlende Browserunterstützung ignoriert bleibt einem selbst überlassen.

Kein Actionscript

Viele werden nun denken, dass man auf die Fähigkeit von Actionscript hier verzichten muss. Genau genommen muss man das auch tatsächlich, aber Hype hat einen eingebauten JavaScript Editor, somit kann man auch auf Wunsch zusätzliche Features einbauen. JavaScript ist zwar nicht ActionScript, aber wie einige wissen werden, ist ActionScript (in der Version 2) sehr JavaScript ähnlich. Also sollten hier Flash Experten keinerlei Probleme haben.

Was kostet mich der Spaß?

Lächerliche € 23,99 – im Gegensatz zu Flash ein wahres Schnäppchen, allerdings ist Hype nur im Mac App-Store als Download verfügbar. Windows User haben hier also Pech.